Wärmepumpen
Wärme aus der Natur ernten

001
002
003
004

  
Wärme ist ein wesentliches Grundbedürfnis des Menschen. Gut, dass wir beim Thema Heizen heute nicht mehr nur wirtschaftlich denken, sondern ebenso umweltbewusst. Dass sich beides hervorragend miteinander verbinden lässt, zeigt die Entwicklung der Wärmepumpen-Technologie. Wärmepumpen nutzen geschickt die Energie, die in Luft, Erdreich und Wasser vorhanden ist und wandeln sie in Heizwärme um.
Das Schöne daran ist, dass wir bei dieser Art der Nutzwärmegewinnung die Umwelt nutzen und nicht zerstören.


Wärmepumpen schonen die Umwelt und sparen dabei. Das Verhältnis von gewonnener Heizungswärme zu aufgewandter Energie spricht für sich: Aus 1 Wh elektrischer Energie können je nach Wärmequelle bis zu 5 kWh Nutzenergie gewonnen werden - aus der Luft, aus dem Grundwasser oder aus dem Erdreich Ihres Grundstücks. Wirtschaftlich sinnvoll ist eine solche Anlage selbst noch bei Außentemperaturen von -20 °C. Auf das Jahr hochgerechnet schenkt Ihnen die Natur so über die Hälfte der sonst üblichen Heizkosten.

Was spricht für eine Wärmepumpe?

  • Nutzen regenerative Umweltenergie: gespeicherte Sonnenwärme aus Außenluft, Erdreich und Grundwasser
  • Schonen die knappen Energiereserven unsere Erde
  • Sparen Primärenergie
  • Reduzieren regionale und globale Schadstoffemissionen
  • Haben hervorragende Leistungszahlen über den gesamten Leistungsbereich und helfen damit Heizkosten sparen
  • Überzeugen durch ausgereifte Heiztechnik und komfortable Handhabung mit einfacher Bedienung
  • Sind kompakte wartungsarme Geräte
  • Haben einen geringen Platzbedarf, benötigen keinen separaten Heizraum
  • Sind sehr leise im Betrieb
  • Mit internationalem Gütesiegel für geprüfte Güte und Sicherheit.


Unsere zertifizierten Wärmepumpeninstallateure Christian Loretz, Stefan Mangard und Werner Netzer beraten Sie gerne.